Destination Moon

DESTINATION MOON In dem 7 minütigen High Definition Film werden große emotionale Momente der Apollo-Missionen visualisiert.

Wie fühlt es sich an, auf dem Mond zu stehen? Wie sieht man die Erde von dort oben? Und wie klar ist der Blick ins Weltall?
Am 14. Dezember 1972 um 05:40 UTC verließ Cernan als letzter Mensch die Mondoberfläche, die bis heute nicht wieder von Menschen betreten wurde. Seine Worte zum Abschied hört man im Original über der Schlusssequenz des Films:
„And, as we leave the Moon at Taurus-Littrow, we leave as we came and, God willing, as we shall return, with peace and hope for all mankind. Godspeed the crew of Apollo 17.”
Die Schwerebeschleunigung auf der Mondoberfläche beträgt im Vergleich zur Erde etwa ein Sechstel. Dies erklärt warum die Astronauten auf dem Mond vergleichsweise „große Sprünge“ machen können. Wir haben stundenlang Originalaufnahmen der Apollo- Missionen gesichtet, um in der Lage zu sein, diesen Effekt so realitätsgetreu wie möglich zu gestalten. Auch der aufgewirbelte Sand verhält sich anders. Deshalb mussten wir diesen komplett digital erzeugen und haben dabei eine wichtige Erkenntnis gewonnen: in den Jahren, in denen die Mondlandungen stattfanden, zwischen 1969 und 1972, war man mit den damals verfügbaren Special Effect Techniken keinesfalls der Lage, die besonderen Auswirkungen der geringeren Schwerebeschleunigung derart perfekt darzustellen, wie dies in den stundenlangen Originalaufnahmen der Mondlandungen zu sehen ist. Dieser starke Beweis dafür, dass die Mondlandungen tatsächlich stattgefunden haben, findet sonderbarerweise in den vielen Diskussionen darüber kaum Beachtung.

Erlebniswelt ring°werk

Herstellung der gesamten Medienproduktionen für die neue Erlebniswelt ring°werk am Nürburgring. Neben interaktiven Stationen, Peppers-Ghosts-Installationen und Rennspielen wurden alle Medien für diese Attraktionen produziert: Nürbus Eifeltour - Die schnellste Kaffeefahrt [...]

24 Stunden-Rennen in 4D

3D Large Format Film Dokumentation des legendärsten Autorennens für die neue Erlebniswelt Ring°werk am Nürburgring. Sieben Tage lang war das Drehteam, bestehend aus über 50 Mitarbeitern mit insgesamt sieben Stereokameras auf, [...]

BUGA München

Gestaltung der drei Pavillons der Perspektive auf der BUGA 2005 in München.Sowohl für die inhaltliche und technische Planung der Medieninstallationen als auch für die Innenarchitektur der Pavillons entwickelte die KUK ein [...]

2017-09-18T12:29:24+00:00